Was Sie über Panzytopenie wissen sollten

Inhaltsverzeichnis
  1. Was sind die wichtigsten Symptome der Panzytopenie?
  2. Ursachen
  3. Wer ist gefährdet?
  4. Komplikationen
  5. Behandlung
  6. Diagnose
  7. Wegbringen
Panzytopenie ist eine Erkrankung, die auftritt, wenn eine Person für alle drei Arten von Blutzellen niedrige Werte hat: rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen.

Panzytopenie ist normalerweise auf ein Problem mit dem Knochenmark zurückzuführen, das die Blutzellen produziert. Es kann jedoch verschiedene Ursachen geben.

Der Zustand ist keine Krankheit, sondern eine Beschreibung der Laborbefunde von niedrigen Blutzellen.

In den extremsten Fällen von Panzytopenie kann eine Person Infektionen haben, die Anzeichen einer schweren Anämie, einschließlich Müdigkeit und Atembeschwerden und Blutungen.

Schnelle Fakten über Panzytopenie:
  • Es gibt viele verschiedene Symptome und Schweregrade von Panzytopenie.
  • Manchmal kann Panzytopenie zu Symptomen führen, die lebensbedrohlich sein können.
  • Laut St. Jude Children's Research Hospital ist die Ursache von 50 Prozent der Fälle unbekannt.
  • Die meisten Behandlungen hängen davon ab, die zugrunde liegende Ursache zu finden.

Was sind die wichtigsten Symptome der Panzytopenie?


Die Panzytopenie ist durch eine geringe Anzahl aller drei Arten von Blutzellen gekennzeichnet.

Es ist notwendig zu verstehen, was jede der drei verschiedenen Arten von Blutzellen tun, um Panzytopenie Symptome zu erkennen.

Zum Beispiel tragen rote Blutkörperchen Sauerstoff. Wenn eine Person aufgrund von Panzytopenie nicht genügend rote Blutkörperchen hat, können sie daher Schwierigkeiten beim Atmen haben und sich müde fühlen.

Thrombozyten sind verantwortlich für Blutgerinnung während der Wundheilung. Wenn die Thrombozyten einer Person niedrig sind, können sie leichter bluten.

Weiße Blutkörperchen helfen Infektionen zu bekämpfen. Wenn eine Person eine niedrige Anzahl an weißen Blutkörperchen hat, können sie daher anfälliger für Infektionen sein.

Zusätzliche Symptome im Zusammenhang mit Panzytopenie gehören:

  • leichte Blutungen, zB von Zahnfleisch oder Nase
  • leichte Blutergüsse
  • schnelle Herzfrequenz
  • blasse Hautfarbe
  • Hautausschläge
  • ungeklärte Müdigkeit
  • die Schwäche

Eine Person sollte sofort gehen oder in die Notaufnahme gebracht werden, wenn sie folgende Symptome hat, die plötzlich auftreten können:

  • Verwechslung
  • Verlust des Bewusstseins
  • Anfälle
  • Kurzatmigkeit
  • signifikanter Blutverlust

Ursachen


Bedingungen, die das Knochenmark betreffen, einschließlich Krebs, können Panzytopenie verursachen.

Panzytopenie ist in der Regel aufgrund einer Störung der Fähigkeit des Knochenmarks, neue Blutzellen zu produzieren. Beispiele könnten beinhalten:

  • Krebs, der die Knochenmarkzellen zerstört
  • Fehler bei der Herstellung von Stammzellen, die zu Blutzellen werden
  • Fibrose oder Vernarbung von Knochenmarkszellen
  • Immunsystem zerstört gesunde Knochenmarkszellen
  • Unterdrückung der Knochenmarkfunktion durch Krankheit oder Medikamente

Einige der Bedingungen, die Panzytopenie verursachen können, umfassen:

  • Aplastische Anämie
  • Autoimmunbedingungen
  • Krebs
  • Chemotherapie-Behandlungen
  • Exposition gegenüber Toxinen oder Schadstoffen wie Strahlung oder Arsen
  • Fanconis Anämie
  • Infektion
  • Leukämie, die die Knochenmarkfunktion beeinträchtigt
  • Megaloblastenanämie
  • Lupus
  • Mangel an Folat oder Vitamin B12 zur Knochenmarkbildung
  • Einnahme von Medikamenten, die die Knochenmarkfunktion beeinträchtigen
  • Viren wie Epstein-Barr, HIV oder Hepatitis C

Zu den Medikamenten, die die Knochenmarkfunktion beeinträchtigen können, gehören Chloramphenicol, Chemotherapeutika, Thiaziddiuretika, Antiepileptika, Colchicin, Azathioprin und nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs).

Die Liste hier deckt nur einige der möglichen krankheitsbedingten Panzytopenien-Ursachen ab.

Wer ist gefährdet?

Diejenigen mit Krebs oder die Medikamente mit Panzytopenie nehmen sind gefährdet für die Bedingung. Eine Familiengeschichte von Blutkrankheiten oder Panzytopenie erhöht auch das Risiko von jemandem.

Wenn eine Person eine bekannte blutbedingte Störung hat, sollten sie mit ihrem Arzt über Risiken und Symptome sprechen, die mit Panzytopenie verbunden sind.

Komplikationen

Letztendlich benötigt eine Person ihre Blutzellen, um zu leben. Wenn eine Person nicht genug Blutzellen produziert und schwere Symptome oder Infektionen erlebt, ist es möglich, dass sie sterben können.

Daher ist es wichtig, dass jemand sofortige ärztliche Hilfe in Anspruch nimmt, wenn er schwere Panzytopenie-Symptome wie Kurzatmigkeit, hohes Fieber oder starke Blutungen hat.

Behandlung


Bluttransfusionen können als Behandlungsoption empfohlen werden.

Ein Arzt kann eine Transfusion von roten Blutkörperchen oder Blutplättchen anordnen, wenn das Blutbild einer Person extrem niedrig ist oder schwere Symptome im Zusammenhang mit Panzytopenie aufweisen. Andere Behandlungen können umfassen:

  • Knochenmarktransplantation
  • Stammzelltransplantation
  • Medikamente

Im Falle von Medikamenten können diese die Knochenmarkproduktion stimulieren oder das Immunsystem unterdrücken, wenn es die Knochenmarkproduktion beeinträchtigt.

Da es so viele verschiedene Panzytopenien-Ursachen gibt, sind die Behandlungen von Person zu Person sehr unterschiedlich.

In einigen Fällen wird ein Arzt erwarten, Panzytopenie zu entwickeln. Dies ist der Fall, wenn eine Person Krebs hat und sich einer Chemotherapie unterzieht, um Krebszellen abzutöten.

Diese Behandlungen können auch gesunde Zelltypen töten. Wenn ein Arzt dies erwartet, können sie Panzytopenie nicht behandeln, es sei denn, die Person hat signifikante Symptome.

Diagnose

Ein Arzt diagnostiziert typischerweise Panzytopenie, indem er ein sogenanntes vollständiges Blutbild oder CBC bestellt. Dieser Bluttest gibt Werte von roten Blutkörperchen, weißen Blutzellen und Blutplättchen an.

Ein Arzt kann auch andere Labortests wie Leberfunktionstests, Vitamin B-12-Spiegel, HIV- und Hepatitis-Tests anordnen.

Neben den Laboruntersuchungen wird ein Arzt auch die Symptome einer Person im Zusammenhang mit Panzytopenie berücksichtigen.

Sie können eine Prozedur durchführen, um das Knochenmark einer Person zu untersuchen. Eine Probe von Knochenmark wird üblicherweise aus der Hüfte entnommen, nachdem das Gebiet betäubt wurde.

Die Probe wird in ein Labor geschickt, wo ein Arzt die Zellen unter einem Mikroskop untersucht. Das Aussehen der Zellen kann helfen, die potentielle Ursache von Panzytopenie zu identifizieren.

Wegbringen

Die meisten Panzytopenie Ursachen sind Blutstörungen, die eine Person nicht verhindern kann.

In einigen Fällen kann die Vermeidung der Einnahme von Medikamenten, von denen bekannt ist, dass sie eine Panzytopenie verursachen, dazu beitragen, das Risiko einer Person zu reduzieren.

Jedoch sollte niemand aufhören, ein verschriebenes Medikament ohne die ausdrückliche Anweisung ihres Arztes zu nehmen.

Banked Blood könnte mehr Schaden als Gutes tun Vorherige Artikel

Banked Blood könnte mehr Schaden als Gutes tun

Möglicher schneller Bettseiten-Bluttest für Sepsis Vorherige Artikel

Möglicher schneller Bettseiten-Bluttest für Sepsis

Beliebte Beiträge