Fünf Hacks für eine gute Work-Life-Balance

In der heutigen oft intensiven Arbeitskultur kann es schwierig sein, ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu finden und erfolgreich zu erhalten. Dies kann in vielen Fällen zu einem Burnout führen. Hier geben wir einige Tipps, wie Sie dieses Gleichgewicht halten und Selbstsabotage vermeiden können.


Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben kann oft frustrierend erscheinen.

Berichten zufolge arbeiten Menschen in den Vereinigten Staaten mehr als jede andere Bevölkerung, und Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zeigen, dass der durchschnittliche US-Angestellte im Jahr 2016 insgesamt 1.783 Arbeitsstunden geleistet hat.

Einige Umfragen deuten darauf hin, dass US-Beschäftigte in ihrer Freizeit, auch an Wochenenden und im Urlaub, mit arbeitsbezogenen Themen in Verbindung bleiben. Überarbeitungen können zu dem führen, was oft als "Burnout" bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um einen Zustand des psychischen und physischen Erschöpfens, der Motivation und ohne viel zu bieten.

Also, was sind einige Dinge, die Sie tun können, um zu vermeiden, dass Ihre Arbeit und Ihr persönliches Leben ineinander übergehen? Wie können Sie einen Gleichgewichtssinn bewahren, mit dem Sie in beiden Bereichen Ihres Lebens Ihr volles Potenzial ausschöpfen können? Wir bieten Ihnen ein paar Tipps, die Ihnen helfen können, das Gleichgewicht wiederzufinden oder beizubehalten.

Wenn Sie diese oft schwer fassbare Work-Life-Balance erreichen wollen, ist es wichtig, die beiden vollständig zu trennen und sicherzustellen, dass Sie sich nicht miteinander vermischen. Grenzen zu setzen ist entscheidend, aber am schwierigsten ist es, mentale Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu setzen, um Verschütten zu vermeiden.

1. Schließen Sie das Smartphone

Um zu vermeiden, dass Sie sich in Ihrer Freizeit in der Arbeit verheddern, sollten Sie klarstellen, dass Sie nicht auf geschäftliche E-Mails antworten oder geschäftliche Anrufe außerhalb der Geschäftszeiten annehmen.


Ständig verbunden zu sein, erhöht das Stressniveau und verringert die Kreativität.

Wenn Sie selbstständig sind oder von zu Hause aus arbeiten, versuchen Sie, jeden Tag eine Gruppe von Stunden zu planen und diese zu Ihren "Bürozeiten" zu erklären.

Die Forschung hat immer wieder gezeigt, dass der Zustand der permanenten Verbindung - immer die Überprüfung Ihrer elektronischen Geräte zur Überprüfung Ihrer E-Mails, Anrufe und Nachrichten - mit einem deutlich höheren Stress verbunden ist.

Also, stellen Sie sicher, Ihr Telefon nach der Arbeit weg zu legen. Es kann noch besser sein, wenn Sie es in einem völlig anderen Raum verlassen, schlägt eine Studie vor.

Prof. Adrian Ward von der University of Texas in Austin erklärt, dass unsere Telefone als "Gehirn-Abflüsse" fungieren können und dass die ständige Sorge um unsere Telefonbenachrichtigungen wichtige - und begrenzte - mentale Ressourcen verbraucht.

2. Lassen Sie Job-Sorgen private Zeit nicht entführen

Das ist schwierig, da es schwierig sein kann, arbeitsbezogene Probleme, die Sie den ganzen Tag lang beschäftigt haben, zu verwerfen, und es gibt keinen magischen Schalter, mit dem Sie das sofort erreichen können. Mehrere aktuelle Studien haben jedoch gezeigt, dass Stress die Beziehungen belastet.


Wenn du Schwierigkeiten hast, dich zu trennen, versuche es mit Meditation oder Yoga. Studien deuten darauf hin, dass diese Praktiken Stress deutlich reduzieren und Ihr Wohlbefinden verbessern können.

Wenn Sie also gute Beziehungen zu Ihrer Familie, Ihrem Partner oder Ihren Freunden pflegen möchten, versuchen Sie, den arbeitsbedingten Stress vom Tisch fernzuhalten, und lassen Sie ihn nicht die Gespräche und "Familienzeit" monopolisieren.

Medical News Today hat kürzlich über Forschungsergebnisse berichtet, die darauf hindeuten, dass das Praktizieren von Meditation und Yoga das individuelle Wohlbefinden verbessern kann. Eine andere Studie erklärt auch, wie diese Geist-Körper-Praktiken Stress auf physiologischer Ebene reduzieren können.

Wenn Sie am Ende eines langen Tages Ihren Weg aus der "Denkweise" Ihrer Arbeit herausschleichen, können Sie vielleicht alle arbeitsbedingten Sorgen beiseite legen und sich stattdessen darauf konzentrieren, Zeit mit Ihren Lieben oder sogar mit sich selbst zu verbringen.

3. Überlegen Sie, ob Sie eine Arbeitsuniform haben

Wenn Sie nicht bereits einen Job haben, bei dem Sie regelmäßig eine Uniform tragen müssen, z. B. eine Schutzausrüstung, dann sollten Sie vielleicht Ihre eigene Kleiderordnung für die Arbeit aufstellen.

Eine Studie legt nahe, dass es so etwas wie "umhüllte Wahrnehmung" gibt, was bedeutet, dass das, was du trägst, Einfluss darauf hat, wie du über dich selbst und andere denkst. Verschiedene Kleidungsstücke haben unterschiedliche Bedeutungen für verschiedene Menschen, also ist dies eine individuelle mentale Erfahrung.

Wenn Sie also ein bestimmtes Kleidungsstück als "Arbeitsuniform" auswählen, kann dies Ihr Selbstvertrauen stärken und es Ihnen ermöglichen, in einer Arbeitsumgebung besser zu arbeiten.

Gleichzeitig können verschiedene Arten von Kleidung und Accessoires für die Arbeit und für Aktivitäten außerhalb der Arbeit helfen, eine mentale Grenze zwischen einem Kontext und einem anderen zu ziehen.

4. "Buchstütze" Ihr Pendeln mit einem guten Lesen

Vorhandene Forschungsergebnisse zeigen, dass Lesen Ihr Leben in mehr als einer Hinsicht verbessern kann, und einer dieser Wege besteht darin, Stress deutlich zu reduzieren.


Lesen kann Ihre Stimmung verbessern, warum also nicht in einem guten Buch auf dem Weg von und zur Arbeit gehen?

David Lewis - der die Forschung an der Universität von Sussex in Brighton, Großbritannien, durchführte - hat in einer von MNT durchgeführten Studie festgestellt, dass Bücher "dazu führen, dass Sie in einen im Wesentlichen veränderten Bewusstseinszustand eintreten".

Warum also nicht deinen Weg zur Arbeit - oder deine selbst gesetzten Geschäftszeiten, wenn du zum Beispiel freiberuflich arbeitest - mit einer guten Geschichte oder inspirierender Poesie buchen?

Lesen kann dazu beitragen, potenziellen Stress vor der Arbeit zu zerstreuen und den Weg in einen entspannteren Kopfraum zu erleichtern.

5. Aufgaben delegieren, um "Sie Zeit" zu genießen

Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Delegierung oder "Outsourcing" von Verantwortlichkeiten wie Hausarbeit die Lebenszufriedenheit erheblich verbessern kann. Wenn Sie die Arbeit verlassen, um zu einer Spüle voll mit schmutzigem Geschirr zurückzukehren, das wird nicht viel tun, um Stress zu lindern und stattdessen zu Ihrem körperlichen Zustand der Erschöpfung beitragen.

Versuchen Sie stattdessen, Aufgaben zu delegieren, wenn möglich, oder überlegen Sie, jemanden einzustellen, der Ihnen hilft. Auf diese Weise können Sie Zeit schaffen, um das zu tun, was wirklich zählt: Aktivitäten, die Ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden verbessern, wie beispielsweise Hobbys.

Eine in Großbritannien ansässige Kampagne legt nahe, dass Freizeitaktivitäten nicht nur das Stressniveau senken, sondern sich auch positiv auf Ihre Arbeit auswirken können, indem Sie Ihre Kreativität verbessern und Sie geistig "flexibler" machen.

Das Leben außerhalb der Arbeit, sagt Prof. Robert Lechler - der Präsident der UK Academy of Medical Sciences - "ist kein zusätzliches Extra - es ist integraler Bestandteil unseres Selbstverständnisses und der Fähigkeiten, die wir entwickeln müssen, um erfolgreich zu sein."

Alle Jobs sind unterschiedlich, daher können nicht alle oben genannten Tipps zu Ihrer aktuellen Situation passen. Der Schlüssel ist, das Beste für Sie und Ihr Wohlbefinden zu tun.

Haben Sie eine persönliche Strategie zur Erhaltung der Work-Life-Balance? Wenn ja, was beinhaltet das? Wir freuen uns darauf, Ihre Meinung zu lesen.

Wie man Weihnachtsstress reduziert Vorherige Artikel

Wie man Weihnachtsstress reduziert

Immunantwort auf Stress hat Auswirkungen auf die Stimmung Vorherige Artikel

Immunantwort auf Stress hat Auswirkungen auf die Stimmung

Beliebte Beiträge