womenhealthsecret.com

Ein Erwachsener, der Krebs während seiner Kindheit überlebte, ist dreimal so lange chronisch krank wie ein Erwachsener, der nie Krebs hatte, sagen Forscher aus den USA. Die Forscher fanden heraus, dass erwachsene Überlebende von Krebserkrankungen bei Kindern ein achtfach höheres Risiko hatten, irgendwann eine lebensbedrohliche oder schwere Krankheit zu erleiden als ein Erwachsener, der nie Krebs hatte.
Sie können über diese Studie im New England Journal of Medicine (NEJM) lesen.
Wenn neue Therapien erscheinen, haben Krebspatienten im Kindesalter jetzt eine 80% ige Chance zu überleben und sich zu erholen.
Die Wissenschaftler untersuchten Daten von 10.397 Erwachsenen, die Krebs hatten, als sie Kinder waren (zwischen 1970 - 1986). Sie untersuchten auch Daten von 3.034 dieser Geschwisterkinder, bei denen es keine Krebserkrankungen bei Kindern gab.
Sie fanden heraus, dass erwachsene Krebsüberlebende im Kindesalter viel häufiger an einer zweiten Krebserkrankung, Herzproblemen, Nierenerkrankungen, Osteoporose, muskuloskeletalen Problemen und Fruchtbarkeitsproblemen litten als ihre Geschwister. Die höchsten Risiken bestanden bei Überlebenden von Knochentumoren, ZNS-Tumoren und Morbus Hodgkin. Weibliche Krebsüberlebende im Kindesalter seien einem größeren Risiko für langfristige Gesundheitsprobleme ausgesetzt als männliche Überlebende von Krebs im Kindesalter, so die Forscher.
Die Wissenschaftler fanden heraus:
- 62, 3% der Krebsüberlebenden im Kindesalter hatten mindestens eine chronische Erkrankung
- 27, 5% der Krebsüberlebenden im Kindesalter hatten eine schwere oder lebensbedrohliche Erkrankung
Da diese Erwachsenen in den 1970er und 1980er Jahren Krebserkrankungen im Kindesalter überlebt hatten, glauben die Autoren der Studie, dass Kinder, die derzeit gegen Krebs behandelt werden, geringeren Risiken ausgesetzt sind. Dies liegt daran, dass aktuelle Krebsbehandlungen unterschiedlich sind.
"Chronische Gesundheitsbedingungen bei erwachsenen Überlebenden von Krebs im Kindesalter"
Kevin C. Oeffinger, MD, Ann C. Mertens, Dr. Charles A. Sklar, Toana Kawashima, MS, Melissa M. Hudson, MD, Anna T. Meadows, MD, Debra L. Friedman, MD, Neyssa Marina, MD, Wendy Hobbie, CPNP, Dr. med. Nina S. Kadan-Lottick, Cindy L. Schwartz, Wendy Leisenring, Sc.D., Leslie L. Robison, Ph.D., für die Childhood Cancer Survivor Study
NEJM Band 355: 1572-1582 12. Oktober 2006 Nummer 15
Klicken Sie hier, um das Abstract online zu sehen
Geschrieben von: Christian Nordqvist
Herausgeber: Medizinische Nachrichten heute

Top